Menu Icon
  • Hödlmayr Logo
    Wussten Sie, dass Hödlmayr International

    über Lagerflächen verfügt, deren Gesamtfläche ca. 200 Fußballfeldern entspricht?


  • Hödlmayr Logo
    Wussten Sie, dass bei Hödlmayr International

    mehr als 25 Sprachen gesprochen werden?


  • Hödlmayr Logo
    Wussten Sie, dass Hödlmayr International

    bereits 115.000 Fahrzeuge per Bahn transportiert?


  • Hödlmayr Logo
    Wussten Sie, dass Hödlmayr International

    mit eigenen Wasserkraftwerken und Photovoltaikanlagen Strom erzeugt?


Die durchsichtige A-Säule

A-Säulen, die Fahrzeugen als tragende Verbindung zwischen Spritzwand und Dach dienen, fallen bisweilen recht wuchtig aus. Der damit einhergehenden Sichtfeldeinschränkung will ein deutscher Autozulieferer nun mit Bildschirmen entgegenwirken.

Die Einschränkung des Sichtfelds kann vor allem bei klassischen Abbiegesituationen dazu führen, dass querende Fußgänger übersehen werden. Damit sie für den Autofahrer nicht hinter der A-Säule verschwinden, sollen Außenkameras den verdeckten Bereich filmen und auf OLED-Bildschirmen auf den Innenseiten der A-Säulen darstellen.

Eine weitere Kamera im Fahrzeugcockpit registriert die Position des Fahrers und erlaubt,
das auf den Displays dargestellte Bild auf unterschiedliche Blickwinkel hin zu optimieren.
Die Darstellung wird also dynamisch der Kopfbewegung und damit der Perspektive des Autofahrers angepasst. Das Bild auf den Monitoren soll damit eher dem Blick durch ein Fenster ähneln und nicht wie eine Videoeinspielung wirken. Derzeit werden die Serienchancen der virtuellen A-Säule geprüft.

Credit: Continental


Hödlmayr Automotiive Trends

Zurück zur Übersicht