presse5.jpg
Hödlmayr Logo
Wussten Sie, dass Hödlmayr International

über Lagerflächen verfügt, deren Gesamtfläche ca. 200 Fußballfeldern entspricht?

presse1.jpg
Hödlmayr Logo
Wussten Sie, dass bei Hödlmayr International

mehr als 25 Sprachen gesprochen werden?

presse2.jpg
Hödlmayr Logo
Wussten Sie, dass Hödlmayr International

bereits 115.000 Fahrzeuge per Bahn transportiert?

presse4.jpg
Hödlmayr Logo
Wussten Sie, dass Hödlmayr International

mit eigenen Wasserkraftwerken und Photovoltaikanlagen Strom erzeugt?

Bessere Daten bei Messung der Luftqualität

Wie es um die Luftqualität in Städten bestellt ist, wird traditionell über fest installierte Messstationen ermittelt. Mit diesen lässt sich allerdings nur ein starrer und punktueller Raster erstellen. In einem Pilotprojekt („AirQuality“) soll nun mithilfe von mobilen Messungen in Aachen (Deutschland) ein hyperlokales Echtzeit-Bild der Luftqualität generiert werden.

Dafür wurden mobile Sensoren entwickelt, die an städtischen Fahrzeugen zum Einsatz kommen. Diese mobilen Messungen sollen Daten genieren, die Echtzeit-Einblicke in die Luftqualität erlauben, was wiederum ein Schlüssel für Initiativen zu mehr sauberer Luft in Großstädten sein könnte. Bei einem ähnlichen Projekt in der amerikanischen Stadt Houston reichte eine Flotte von 20 bis 30 Fahrzeugen, um bis zu 70 Prozent des Stadtgebietes erfolgreich abzudecken.

Bis Ende 2019 werden Daten gesammelt und ausgewertet. Dabei will man auch ermitteln, wie sich diese von denen der vorhandenen stationären Messanlagen unterscheiden. Darüber hinaus wird untersucht, welche Auswirkungen die Fahrgeschwindigkeit auf die Messwerte hat und welches Geschwindigkeitsfenster die besten Ergebnisse liefert.
 

Credit: iStockphotoAntonMatveev


Hoedlmayr_Automotive_Trends_29.11.2019.jpg

Zurück zur Übersicht